Porzellanglockenspiel03 Bahrmann 051212 300pIn einer der gotischen Fensteröffnungen des Kirchturmes hängt seit 1929 das weltweit erste Glockenspiel aus Meissener Porzellan® mit abstimmbaren Porzellanglocken.Täglich erklingen zu regelmäßigen Zeiten sechs verschiedene Choräle im Herzen der Stadt.

Das Spiel besteht aus 37 Glocken. Jede davon ist unter ihrem Henkel mit der Tonhöhe und den blauen Schwertern - dem Markenzeichen von MEISSEN® - gekennzeichnet. Die Entwicklung des Glockenspiels hat der damalige Generaldirektor der Staatlichen Porzellanmanufaktur Meißen, Max Adolf Pfeiffer, anlässlich der 1000-Jahr-Feier der Stadt Meißen initiiert. Prof. Emil Paul Börner, dem Leiter eines Meisterateliers der Staatlichen Porzellanmanufaktur Meißen, gelang mit seinem Team die Herstellung der abstimmbaren Glocken. Vor seinem 75. Geburtstag wurde das Glockenspiel durch die Initiative des Fördervereins und Dank der Unterstützung vieler Spender komplett saniert.

Choräle

 6.30 Uhr  Wachet auf, ruft uns die Stimme
 8.30 Uhr  Großer Gott wir loben dich
11.30 Uhr  Die Himmel rühmen des Ewigen Ehre
14.30 Uhr  Wir treten zum Beten
17.30 Uhr  Ein feste Burg ist unser Gott
20.30 Uhr  Lobet den Herren, den mächtigen König

Zukünftig soll der besondere Klang des Porzellans auch in der Orgel aufgegriffen werden. Neben der Restaurierung der denkmalgeschützten Jehmlich-Orgel in der Frauenkirche ist auch der Neubau eines Pfeifenwerks aus Meissener Porzellan® vorgesehen.

© 2017 Förderverein Frauenkirche Meißen e.V. | Markt 10 | 01662 Meißen